Unter Wahrung von Kunst, Kultur und der Unverletzbarkeit der Menschenwürde,
anspruchsvolle, audiovisuelle Kompositionen über "Länder. Menschen. Kulturen."
unter dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" als subjektive Zeitzeugnisse schaffen
zu wollen, war mein ganzes Tun und Trachten als Fotodesigner und AV-Gestalter.
Stets war ich bis in die äußersten Haarspitzen motiviert und habe getan, was ich
tun musste. Diese Werte suche ich auch heute, als "freischaffender Rentner", bei
Realisierung der cratiVision "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Mo-
mente. Gefühle.
voller Hingabe, voller Demut, voller Dankbarkeit und voller Zuver-
sicht, anspruchsvoll zum Ausdruck zu bringen.

Als freiberuflicher Fotodesigner und AV-Gestalter realisierte ich von 1976 bis 1993 im Auf-
trag fremder Interessen (Industrie und Werbung) AV-Projekte ausschließl. in Deutschland.
Doch im Auftrag meiner ureigensten Interessen, war ich schon seit 1973 über die Grenzen
Deutschlands hinaus unterwegs und fotografierte, gestaltete und präsentierte unter dem
Aspekt "Poesie mit der Kamera", freie, nicht auftragsgebundene AV-Kompositionen. 1973
erstmals die AV- bzw. Tonbildschau "Shalom Israel".

Ab 1988 fotografierte, gestaltete und präsentierte ich AV-Kompositionen dann auch auf
Einladung und im Auftrag von Regierungen, Fremdenverkehrsämtern, Reiseveranstaltern,
Airlines und Verlagen, was ich immer auch unter dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" tun
durfte. (Siehe "Schnee von gestern").

* Seit 2011 bin ich "freischaffender Rentner" und als solcher nahm ich mir gleich mal vor,
all meine von 1973 bis 2007 unter dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" Länder. Men-
schen. Kulture
n. realisierten AV-Projekte (Israel, Türkei, Nepal, Indien, Kalifornien,
Iran, Istanbul, Finnland, Tadschikistan, New York, Hessen, Toscana, Kirgisistan,
Sri Lanka, San Francisco, Ladakh, San Francisco, Marokko, Usbekistan, Ägypten,
Pamir-Highway
und Syrien) im Rahmen einer letzten Publikumseranstaltung Revue pa-
ssieren zu lassen. Doch bald schon habe ich eingesehen, dass dieses überdimensionierte
Vorhaben auf eine viel zu lange Vortragsdauer hinausläuft :-(

Mit neuem Elan kreierte ich 2014 die Formation "powerVision", die ich 2018 in die Forma-
tion "bi-Vision" und Anfang 2020 in die endgültige Formation creatiVision: "Poesie mit
der Kamera"
umbenannte. Und im Gegensatz zu meinem ursprünglichen, überdimension-
ierten Vorhaben, habe ich die die Anzahl der Länderdarstellungen d r a s t i s c h auf jetzt
nur noch 3 Länder-Sequenzen (Ägypten, Pamir-Highway, Syrien) gekürzt/"beschränkt".
Hinzugekommen ist eine Einführungs-Sequenz ("meineVita bzw. "meineVision) und eine
Final-Sequenz ("Der Aartalsee"). * Diese 5 Sequenzen suche ich in ihrer Endfassung zu
einer anspruchsvollen, eindrucksstarken, unter die Haut gehenden creatiVison: "Poesie
mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle
. mit einer Laufzeit von
m a x i m a l 60 Minuten zu gestalten.

> Einführungs-Sequenz:

Anmerkungen zur Einführungs-Sequenz;

So verschwindend winzig und unbedeutsam mein Leben kunst- und kulturgeschichtlich
immer auch ist, so ist es für mich trotzdem sehr wichtig (aber auch verdammt schwierig)
mein bewegtes, ziemlich abenteuerliches Leben bzw. mein Tun und Trachten in Punkto
"Poesie mit der Kamera" und "Länder. Menschen. Kulturen." in nur 7 1/2 Minuten
darstellen, verständlich transportieren zu wollen. Ich bin ich mir nicht sicher, ob mir das
gelingt. Auch habe ich Zweifel, ob mein Tun und Trachten bzw. ob die Verwirklichung der
creatiVision "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle.
im Zeitalter millionenfacher, medialer Darstellungen im World Wide Web überhaupt Sinn
macht - ich schweige denn unter dem Gesichtspunkt der kulturellen Nachhaltigkeit. (...).

> Länder-Sequenzen:

Anmerkungen zu den 3 Länder-Sequenzen:

Mein (schicksalhaftes) Verständnis von der Leichtigkeit des Seins beim Fotografieren:

* In Zusammenarbeit mit dem Reisveranstalter Orientaltours fotografierte ich 2004 bis
2006 mit der hochleistungsstarken DSLR-Kamera "Canon EOS 1D Mark II" (die beste und
mir liebste Kamera mit Wechselobjektiven, die ich jemals hatte) Bildmotive in "Ägypten"
für diverse Webezwecke. * Erstmals nahm ich in Ägypten auch die so überaus handliche
Reisezoomkamera "Canon PowerShot S3 IS" mit kaum fingernagelgroßen Sensor in Hände
und vor Augen, um sie ob meiner beginnenden/zunehmenden Tatterichkeit und der damit
auch einhergehenden, riskanten Objektivwechselei mit der 1D Mark II, mal als Alternative
speziell für AV-Zwecke auszuprobieren. (Siehe > "Mein Senf zum Thema Kameras").
Zuhause, bei Auswertung der Bilder aus der S3 IS, war ich von der Leistungsfähigkeit der
kleinen Kamera sehr erstaunt und dermaßen angetan (auch hinsichtlich ihrer Eignung für
Offsetdruck) dass ich mit ihr (ausschließlich mit ihr) 2007 auch den "Pamir-Highway" und
und "Syrien" für den renommierten Reiseveranstalter Orientaltours fotografierte.

* Es war geplant, auch über den "Pamir-Highway" und "Syrien" eine digitalVision zu ge-
stalten und zu präsentieren, und zwar erstmals in zeitgemäßer 16:9-Formation. Doch ob
meiner gesundheitlichen Probleme, musste ich Anfang 2008 dieses zukonftsorientierte AV-
Vorhaben schmerzenden Herzens ad acta legen und die 1973 über Israel begonnene, stets
unter dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" mit grenzenloser Hingabe, viel Herzblut und
unsäglichen Risiken fotografierte, gestaltete + präsentierte AV-Serie Länder. Menschen.
Kulturen.
für immer beenden. ** Um so dankberer bin ich, die creatiVison: "Poesie mit
der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle
. heute als "freischaffender
Rentner" anhand meiner alten, so e r i n n e r u n g s v o l l e n Blder gestalten zu können.
Gleichwohl die wirkungsvollste, (k r e a t i v e) Maßnahme („Therapie“) für bzw. g e g e n
all meine gesundheitlichen Probleme.

> Final-Sequenz:

Anmerkungen zur Final-Sequenz:

An der Final-Sequenz (Aartalsee Teil-2) habe ich noch bis Mitte 2021 zu malochen. (...).

======================================================

*** Die 5 creatiVision Sequenz-Entwürfe werden in der derzeitigen Entwicklungs- und
Gestaltungsphase noch ständig überarbeitet, gegebenenfalls gänzlich neu gestaltet und
erst wenige Tage vor der Premiere in dramaturgisch schlüssiger Form gefinisht.

Die Premiere der creatiVison: "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte.
Momente. Gefühle
.findet im Rahmen einer kleinen, exklusiven Veranstaltung für Freunde
am 17. Juli 2021 ab 18 Uhr 30 im Hotel "Seelbacher Hof" hier in Herborn-Seelbasch statt.

======================================================

Länder-Sequenzen, die aufgrund der auf 60 Minuten begrenzten Laufzeit der creatiVision "Poesie mit der Kamera" Aspekte. Momente. Gefühle. leider nicht am 17. Juli 2021 präsentiert werden können:

Länder-Sequenz "Gesichter Indiens": Auf Einladung und in Zusammenarbeit mit der
indischen Regierung habe ich von 1988 bis 1998 unzählige Bildmotive in allen Landesteilen
Indiens fotografiert. Anhand dieser mit Leica M- un R-Kameras aufgenommenn Bilder, ge-
staltete ich u. a. die AV-Kompositionen für die Weltausstellung EXPO 1998 in Lissabon und
EXPO 2000 in Hannover. (Siehe "Schnee von gestern"). Aus diesem verjährten Fundus
gegestalte ich heute (- drei Jahrzehnte später -) die Länder-Sequenz "Gesichter Indiens".

Länder-Sequenz "Impression Iran": Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Han-
delsverband "GILDE Orientteppiche*, fotografierte ich 1991/1992 die Bildmotive zur Rea-
lisierung der LEICAVISION CREATIV "IRAN", die auf der DOMOTEX 2003 Premiere feierte.
Aus diesem verjährten (mit Leica M- und R-Kameras fotografierten) Bildfundus. gegestalte
ich heute (- drei Jahrzehnte später -) die Länder-Sequenz "Impression Iran".

Länder-Sequenz "Usbekistan - Ein starkes Sück Seidenstraße": Im Auftrag und in
Zusammenarbeit mit dem renommierten, deutschen Reiseveranstalter Orientaltours
fotografierte ich 2001/2002 die Bildmotive zur Realisierung der digitalVision "Usbekistan",
die u. a. im Rahmen eines Botschafter Empfangs anlässlich der ITB 2003 in Berlin präsen-
tiert wurde. Aus diesem e r s t m a l s mit Digitalkameras (Olympus E-10/E-20P) fotogra-
fierten Bildfundus, gestalte ich neute (19 Jahre später) die Länder-Sequenz "Usbekistan -
Ein starkes Stück Seidenstraße".

  Sorry, der Sequenzentwurf Usbekistan wird z. Zt. überarbeitet.

Die creatiVison "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte.Momente. Gefühle. ist definitiv das letzte AV-Bäumchens, das ich pflanze.